Prospekte austragen und verteilen in Nürnberg und Umgebung

Immer gesucht - motivierte Zusteller (m/w), die im Großraum Nürnberg - Fürth - Erlangen die Prospekte austragen und verteilen

Prospektverteiler können Schüler, Rentner und alle diejenigen machen, die regelmäßig am Wochenende Zeit haben
Ein Nebenjob nicht nur für Schüler

Wir sind Marktführer in Mittelfranken für die Prospektverteilung am Wochenende. Das haben wir unseren 1.700 engagierten Prospektverteilern zu verdanken, die jedes Wochenende die Prospekte in die Briefkästen der Haushalte im Großraum Nürnberg - Fürth - Erlangen verteilen. Wenn Sie einen Nebenjob in Wohnortnähe und an der frischen Luft suchen, dann sind Sie bei uns genau richtig. Denn wir suchen immer Zusteller, denn ohne diese Mitarbeiter können wir unsere Marktposition nicht aufrechterhalten und unsere Dienstleistung der Prospektverteilung nicht anbieten. Der Nebenjob als Prospektverteiler eignet sich für alle, die regelmäßig am Wochenende Zeit haben. Vom Schüler, der sich sein erstes Taschengeld selbst verdienen möchte, bis hin zum rüstigen Rentner, der gerne im Wohnviertel unterwegs ist und so den ein oder anderen Plausch mit den Nachbarn halten kann.

Ihr Aufgabengebiet als Prospektverteiler (m/w)

  • Zwischen Freitagabend und Samstagmorgen werden Ihre zu verteilenden Prospekte (Prospekte bekannter Supermärkte, wie zum Beispiel Lidl, Aldi, Norma...) geliefert.
  • Ihre Aufgabe ist es nun, die Prospekte am Samstag in alle Briefkästen in Ihrem Verteilgebiet (i.d.R. Ihr Wohngebiet bzw. in Ihrer unmittelbaren Nachbarschaftzu) verteilen - Briefkästen mit Werbeverbote und Briefkästen ohne Namen bekommen keinen Prospekt.
  • Wenn Sie fertig sind, zählen Sie die Prospekte, die übrig geblieben sind. Dann rufen Sie uns an und teilen uns die Restmenge mit.
  • Die Prospektverteilung hängt davon ab, wie groß Ihr Gebiet ist und wie viele Prospekte Sie verteilen müssen. Normalerweise ist das Verteilgebiet so groß, dass Sie nach 2–3 Stunden fertig sind. Beachten Sie bitte, dass Sie am Anfang deutlich mehr Zeit brauchen.  
  • Wer verteilt, wenn ich selbst krank oder im Urlaub bin? Dann übernimmt eine andere Vertretung dieses Verteilgebiet.

Was verdient man mit dem Prospekte Austragen und Verteilen?

Verdienst und Versicherung: Der Verdienst richtet sich danach, wie viele Prospekte Sie zu verteilen haben und nach der Struktur des Verteilgebietes. Das Geld wird monatlich überwiesen. Jeder Zusteller ist versichert und bei der Bundesknappschaft gemeldet. Am besten Sie rufen unsere kostenlose Bringer-Hotline an, dann können die Kollegen gleich nachschauen, was Sie in Ihrem Wohnort verdienen würden: 0800 - 099 333 9

Bewerbung Prospekte austragen und verteilen

Sie können Ihre Bewerbung wie folgt an uns senden:

Bewerbung als Prospektverteiler (m/w)

Bewerbung als Prospektverteiler (m/w)
captcha

Diese Anforderungen sollten Sie erfüllen, wenn Sie Prospekte austragen und verteilen möchten

  • Sie sind flexibel
  • Sie sind mindestens 13 Jahre alt
  • Sie haben jeden Samstag Zeit
  • Sie sind körperlich fit
  • Sie kennen sich im zugeteilten Gebiet sehr gut aus
  • Falls Sie minderjährig sind: Ihre Eltern sind mit dieser Arbeit einverstanden

Ihre Ansprechpartnerin

Stephanie Locker

Stephanie Locker

Schwerpunkt Zustellerbetreuung

Leiterin Verteilmanagement

  • Telefon: +49 (911) 51957-86
  • Fax: +49 (911) 51957-386
  • E-Mail senden

Mein Schwerpunkt ist die Zustellerbetreuung, d.h wir betreuen die Verteiler in den Gebieten und helfen gerne bei Fragen zur Prospektverteilung.

FAQs - häufig gestellte Fragen zum Prospekte austragen

Noch Fragen?

Wie errechnet sich der Verdienst? Wie sieht der Vertrag aus? Wie groß ist mein Verteilgebiet? Die Antworten zu diesen und vielen weiteren Fragen finden Sie hier.

Unsere speziellen Internetseiten für Prospektverteiler

Du bist der Bringer!Mein kleines Extra!

Kurzfilm Prospektverteilung

  • Kurzfilm Prospektverteilung
    Dieser Kurzfilm gibt Einblicke in den Ablauf der Prospektverteilung der Armin Diehl GmbH Direktwerbung: von der Anlieferung des Prospektmaterials bis hin zur Verteilung in die Briefkästen.